Zum Hauptinhalt springen

«Wir wollen das alles vergessen»

Die fünfköpfige Familie Khalaf hat in Syrien den Bürgerkrieg erlebt. Sie flüchtete aus dieser Hölle in die Schweiz. Seit drei Monaten lebt sie im Durchgangszentrum Lyss-Kappelen.

Aus Syrien entkommen: Die Familie Khalaf aus den Wirren des syrischen Bürgerkriegs geflüchtet. Derzeit leben Sirin, Meryem, Huda, Yara und Mohammed Khalaf (von links) im Durchgangszentrum Lyss-Kappelen.
Aus Syrien entkommen: Die Familie Khalaf aus den Wirren des syrischen Bürgerkriegs geflüchtet. Derzeit leben Sirin, Meryem, Huda, Yara und Mohammed Khalaf (von links) im Durchgangszentrum Lyss-Kappelen.
Jonathan Liechti/ BT

Eines Tages stieg die älteste Tochter der Familie Khalaf auf das Dach des Hauses in Deir ez-Zur – angezogen von den Geräuschen des Krieges. Dabei wurde sie von der Kugel eines Schützen gestreift. Ein paar Zentimeter weiter rechts und sie wäre heute tot. Die 19-jährige Yara lächelt, wenn sie davon erzählt. Der kleine Bruder hatte weniger Glück. Er wurde zu Beginn des Jahres beim Spielen im Garten getötet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.