Zum Hauptinhalt springen

«Wir sehen, was wir gemacht haben»

Handwerkliche Berufe sind immer weniger beliebt. Mit einer Berufstour will Ostermundigen Gegensteuer geben. Dort lernen die Siebtklässler zum Beispiel, dass ein Strassenbauer nicht nur Strassen baut.

Ausbildner Bernhard Kegel (rechts) erklärt den Ostermundiger Siebtklässlern sowie Gemeinderat Henrik Schoop (Dritter von rechts) den Beruf des Strassenbauers.
Ausbildner Bernhard Kegel (rechts) erklärt den Ostermundiger Siebtklässlern sowie Gemeinderat Henrik Schoop (Dritter von rechts) den Beruf des Strassenbauers.
Andreas Blatter

Die Siebtklässler staunen. Zum Beispiel, als sie erfahren, dass ein grosser Abbruchbagger um die 800'000 Franken kostet. Dass der Vibrator, mit dem der frische Beton verdichtet wird, deutlich schwerer ist, als er aussieht.

Oder dass man im ersten Lehrjahr als Strassenbauer 1200 Franken pro Monat verdient. «Und wie viel nach der Lehre?», fragt einer der Schüler. «Etwa 5500 Franken, in den ersten drei Jahren gibt es aber eine kleine Reduktion», antwortet Bernhard Kegel. Die Schüler machen grosse Augen: «Pooah, nicht schlecht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.