Zum Hauptinhalt springen

«Wir haben dieses Ende nicht gesucht»

Alec von Graffenried bedauert das Ende von RGM. Er versteht nicht, wieso das Bündnis dem Volk nicht die grösstmögliche Wahl für das Stadtpräsidium bieten wollte. Als Stapi will er weiterführen, was in 24 Jahren RGM erreicht worden ist.

Allein und im Angriffsmodus: Alec von Graffenried zielt auf Gemeinderat und Stadtpräsidium.
Allein und im Angriffsmodus: Alec von Graffenried zielt auf Gemeinderat und Stadtpräsidium.
Stefan Anderegg

Gratuliere, Herr von Graffenried. Sie haben mit dem Beharren auf Ihre Stadtpräsidiumskandidatur eine 24 Jahre dauernde Epoche Berner Stadtgeschichte beendet.Alec von Graffenried: Das finde ich nicht lustig, und ich muss widersprechen. Wir haben dieses Ende überhaupt nicht gesucht. Im Gegenteil, wir sind sehr viel Risiko eingegangen, setzten auf RGM und haben die Brücken hinter uns abgerissen. Wir haben die RGM-Vereinbarung ohne Wenn und Aber mitgetragen und sind konsterniert darüber, wie es jetzt herausgekommen ist, weil nachträglich neue Bedingungen an das Bündnis geknüpft wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.