Zum Hauptinhalt springen

Wildpinkler, Leichtverletzte und vier Taschendiebe

Die Fasnacht in Bern ging relativ ruhig über die Bühne. Veranstalter und Polizei ziehen eine positive Bilanz.

cla
Der Bär schreitet voran: Startschuss zum Fasnachtsumzug in Bern.
Der Bär schreitet voran: Startschuss zum Fasnachtsumzug in Bern.
Adrian Moser
Sie könnten aus dem «Herr der Ringe»-Universum stammen.
Sie könnten aus dem «Herr der Ringe»-Universum stammen.
Adrian Moser
Es wurde auch fleissig musiziert, ob jung...
Es wurde auch fleissig musiziert, ob jung...
Adrian Moser
... oder alt.
... oder alt.
Adrian Moser
Wo ist Walter?
Wo ist Walter?
Adrian Moser
Ein junger Marienkäfer scheint überfordert mit dem Wesen aus einer anderen Welt.
Ein junger Marienkäfer scheint überfordert mit dem Wesen aus einer anderen Welt.
Adrian Moser
Gewohnt schrille Kostüme beim närrischen Treiben.
Gewohnt schrille Kostüme beim närrischen Treiben.
Adrian Moser
Diese Hexen würden auch als Cheerleader eine gute Figur abgeben.
Diese Hexen würden auch als Cheerleader eine gute Figur abgeben.
Adrian Moser
Eine «Lady in Red» im Konfettiregen.
Eine «Lady in Red» im Konfettiregen.
Adrian Moser
Mickey war auch in Bern dabei.
Mickey war auch in Bern dabei.
Adrian Moser
Nicht die einzige Figur aus der Welt von Walt Disney.
Nicht die einzige Figur aus der Welt von Walt Disney.
Adrian Moser
Sie hat es eher mit Eulen.
Sie hat es eher mit Eulen.
Adrian Moser
Mit einem Drachen durch die Gassen.
Mit einem Drachen durch die Gassen.
Adrian Moser
Gegen die Kälte hilft dieses Kostüm, ganz angenehm dürfte der Nachmittag im Nieselregen trotzdem nicht gewesen sein.
Gegen die Kälte hilft dieses Kostüm, ganz angenehm dürfte der Nachmittag im Nieselregen trotzdem nicht gewesen sein.
Adrian Moser
Das nenne ich mal einen Reifrock.
Das nenne ich mal einen Reifrock.
Adrian Moser
Sie gaben den Ton an.
Sie gaben den Ton an.
Adrian Moser
Eine heitere Oberländer Katze.
Eine heitere Oberländer Katze.
Adrian Moser
Ein optimistischer Zeitgenosse mit Sonnenbrille.
Ein optimistischer Zeitgenosse mit Sonnenbrille.
Adrian Moser
Im Anschluss an den Umzug gings zum Monsterkonzert auf den Bundesplatz.
Im Anschluss an den Umzug gings zum Monsterkonzert auf den Bundesplatz.
Adrian Moser
Am Samstagnachmittag zogen die Fasnächtler durch die Berner Altstadt.
Am Samstagnachmittag zogen die Fasnächtler durch die Berner Altstadt.
Peter Schneider/Keystone
Fast 50 Vereine, Gruppen und Guggenmusiken beteiligten sich am Umzug.
Fast 50 Vereine, Gruppen und Guggenmusiken beteiligten sich am Umzug.
Peter Schneider/Keystone
Konfetti darf natürlich auch nicht fehlen.
Konfetti darf natürlich auch nicht fehlen.
Peter Schneider/Keystone
Schrille Kostüme und Musik.
Schrille Kostüme und Musik.
Peter Schneider/Keystone
Da steppt der Bär.
Da steppt der Bär.
Peter Schneider/Keystone
Vorsicht vor dem Clown.
Vorsicht vor dem Clown.
Peter Schneider/Keystone
Die Zinökler Gugge aus Köniz feiert Geburtstag.
Die Zinökler Gugge aus Köniz feiert Geburtstag.
Peter Schneider/Keystone
Am Samstag waren die Narren los.
Am Samstag waren die Narren los.
Sarina Keller
Kurz vor 15 Uhr erreichten die ersten der 50 Guggen den Käfigturm.
Kurz vor 15 Uhr erreichten die ersten der 50 Guggen den Käfigturm.
Sarina Keller
1 / 30

Die Fasnächtler hatten am Samstag während Stunden die Berner Innenstadt fest im Griff. Eine Anzahl der Besucher anzugeben, sei laut Fasnachtspräsident Daniel Graf unmöglich. Seiner Einschätzung nach seien aber deutlich mehr Zuschauer am Samstag in den Lauben zugegen gewesen als im Vorjahr.

Graf ist zufrieden: «Mit dem Wetter hatten wir richtig Glück. Kurz vor dem Umzug hörte es auf zu regnen.» Bei der Polizei klingt es ähnlich, auch wenn sie wegen Leichtverletzten, Wildpinklern, verloren gegangenen Kindern und Taschendiebstählen intervenieren musste.

Zudem gab es Sprayereien im Bereich Kornhaus. Vier Taschendiebe und ein Vandale seien angehalten worden, wie eine Sprecherin auf Anfrage sagt. «Aus polizeilicher Sicht war es eine ruhige Fasnacht.» Der Umzug dauerte heuer eine halbe Stunde länger. Daniel Graf mutmasst, dass die Guggen langsamer gelaufen seien und es wegen Showeinlagen zu Rückstaus kam.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch