Zum Hauptinhalt springen

Wie Zürich versucht, eine Tramwand à la Bern zu vermeiden

In Bern sollen die Tramlinien auch weiterhin gebündelt durch die Altstadt führen. Das schreibt die Regionalkonferenz im Tramkonzept 2030 fest. Zürich setzt hingegen bewusst auf Knotenpunkte ausserhalb des Zentrums.

Heute: Eine Tram-Achse in Bern.
Heute: Eine Tram-Achse in Bern.
Grafik BZ
Heute: Zwei Tram-Achsen in Zürich.
Heute: Zwei Tram-Achsen in Zürich.
Grafik BZ
1 / 2

Irgendwie scheint die Sache wie in Stein gemeisselt. In der Stadt Bern führt jede Tramlinie über die Achse vom Hirschengraben via Hauptbahnhof zum Zytglogge. Das ist heute so, und das wird auch in Zukunft so sein, wenn das Tram Region Bern den heutigen Bus Nummer 10 von Schliern und Köniz nach Ostermundigen ablöst. Dann zwängt sich noch ein Tram mehr durch die Hauptgassen der Altstadt, die dannzumal die Last von gleich fünf Linien zu tragen haben wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.