Zum Hauptinhalt springen

Wie Laetitia zur Prinzessin wurde

In einer fast dreistündigen Show wurde am Samstagabend die neue Miss Schweiz gewählt: Mit dem obligaten Bikini-Durchgang - einer Hommage an Ursula Andress -, einem langen Spannungsbogen und zu guter Letzt den Tränen der frischgekrönten Laetitia Guarino.

Am 11. Oktober fand die neulancierte Miss-Schweiz-Wahl auf dem Berner Bundesplatz. Nach einem Jahr ist bereits Schluss damit. Die Wahl findet 2015 in Basel statt.
Am 11. Oktober fand die neulancierte Miss-Schweiz-Wahl auf dem Berner Bundesplatz. Nach einem Jahr ist bereits Schluss damit. Die Wahl findet 2015 in Basel statt.
Keystone
Laetitia Guarino wurde im Oktober 2014 zur neuen Miss Schweiz gekürt.
Laetitia Guarino wurde im Oktober 2014 zur neuen Miss Schweiz gekürt.
Martin Bürki
Hier wurde die neue Miss Schweiz gekürt: Das Zelt auf dem Bundesplatz in Bern. (11. Oktober 2014)
Hier wurde die neue Miss Schweiz gekürt: Das Zelt auf dem Bundesplatz in Bern. (11. Oktober 2014)
Peter Klaunzer, Keystone
1 / 19

Kurz vor 23 Uhr war es so weit: Prinz Emanuele Filiberto von Savoyen, das Oberhaupt der diesjährigen Missen-Jury, lüftet das Geheimnis um die Nachfolgerin von Dominique Rinderknecht. Laetitia Guarino kann es gar nicht fassen, als ihr Name aufgerufen wird: Ihre Augen weiten sich, sie hält die Hände vors Gesicht. Sekunden später setzt ihr der Prinz auch schon die Krone auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.