Zum Hauptinhalt springen

Wie der König in den Kuchen kommt

Auf fast jedem Familientisch steht jetzt ein Dreikönigskuchen. Die Produktion ist für die Bäcker eine Herausforderung. In der Migros Westside werden allein am Mittwoch rund 1500 Stück geformt, gebacken und verkauft.

Herbert Rentsch
Frisch aus dem Ofen: Stolz präsentiert Markus Fässler, Chef der Hausbäckerei in der Migros Westside, die klassischen Dreikönigskuchen.
Frisch aus dem Ofen: Stolz präsentiert Markus Fässler, Chef der Hausbäckerei in der Migros Westside, die klassischen Dreikönigskuchen.
Stefan Anderegg
Königskugeln?werden separat bestückt und nochmals geknetet.
Königskugeln?werden separat bestückt und nochmals geknetet.
Stefan Anderegg
1 / 4

Siebenfach gewölbt, mit Mandelsplittern verziert, liegen Dreikönigskuchen in Reih und Glied auf den Backblechen. Eben sind sie aus dem Ofen gekommen und kühlen nun aus. Etwas später sind die Kuchen bereits auf dem Gestell im Laden.

Die Herstellung geht aber weiter, den ganzen Tag lang. Hochproduktion in der Jowa-Hausbäckerei der Migros Westside.Markus Fässler leitet die Bäckerei, mit zwei Angestellten ist er an der Arbeit. «Wir stellen die Dreikönigskuchen hier von A bis Z selbst her», erklärt er, also vom Teig bis zum fertigen Kuchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen