Zum Hauptinhalt springen

Wie der Dorfleist zu einem Vermögen kam

Kurz bevor Schalunen Anfang 2014 zur Grossgemeinde Fraubrunnen fusionierte, ergatterte der hiesige Dorfleist ein kleines Vermögen. Voraussichtlich kann er das Geld behalten.

Das Dorf Schalunen: Der Dorfleist wurde kurz vor der Fusion mit einer grosszügigen Spende belohnt.
Das Dorf Schalunen: Der Dorfleist wurde kurz vor der Fusion mit einer grosszügigen Spende belohnt.
Beat Mathys

«Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.» Das hat Russland-Reformer Michail Gorbatschow vor 25 Jahren richtig erkannt. Der Rat, seine Schäfchen rechtzeitig ins Trockene zu bringen, gilt nicht nur für Grossmächte. Sondern auch für die Region Bern. Konkret: für Fusionen. Solche Zusammenschlüsse sind gut und nützlich. Aber gefährlich. Weil sie dazu verleiten, ein paar zusätzliche Schäfchen heimzuholen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.