Zum Hauptinhalt springen

Wie Bauern die Wanderer schützen

Es gibt immer mehr Mutterkühe. Führen Wanderwege über ihre Weiden, kann es zu Konflikten mit Menschen kommen. In Borisried bei Oberbalm haben die Bauern zusammen mit den Wanderwegverantwortlichen nach Lösungen gesucht.

Friedlich weiden die Mutterkühe von Landwirt Adrian Maurer. Der Wanderweg führt nun offiziell um ihre Weide herum.
Friedlich weiden die Mutterkühe von Landwirt Adrian Maurer. Der Wanderweg führt nun offiziell um ihre Weide herum.
Stefan Anderegg
Für Lösungen besorgt: Der Oberbalmer Gemeinderat Ernst Hunziker.
Für Lösungen besorgt: Der Oberbalmer Gemeinderat Ernst Hunziker.
Stefan Anderegg
Mitten durch die Weide von Adrian Maurer führte der Wanderweg  vor der Umleitung.
Mitten durch die Weide von Adrian Maurer führte der Wanderweg vor der Umleitung.
Stefan Anderegg
1 / 4

Übermütig hüpfen die Kälber über die steile Weide. Hie und da raufen sie kurz, stossen die Köpfe gegeneinander, finden spielerisch heraus, wer stärker ist. Die Mütter grasen friedlich um den Nachwuchs herum. Von den Wanderern nehmen sie an diesem windigen Tag in Borisried bei Oberbalm kaum Notiz. Der Wanderweg führt direkt am Zaun entlang. Bis vor kurzem ging er offiziell noch quer durch die Weide. Nun wurde der Weg auf Antrag von Bauer Adrian Maurer verlegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.