Zum Hauptinhalt springen

Widerstand gegen den Grillplatz

Die Pläne der Gemeinde, die Schwellihütte zu einer offiziellen Grillstelle umzubauen, stossen auf massiven Widerstand. Nun hat sich auch die kantonale Fachstelle Naturförderung gegen das Projekt ausgesprochen.

Aus der Schwellihütte will die Gemeinde eine offizielle Grillstelle machen. Doch dem Projekt kommt der Naturschutz in die Quere.
Aus der Schwellihütte will die Gemeinde eine offizielle Grillstelle machen. Doch dem Projekt kommt der Naturschutz in die Quere.
Urs Baumann

Die Gemeinde Belp plant nichts Grosses: Die Schwellihütte in der Auenlandschaft von Aare und Giesse soll zu einem offiziellen Brätliplatz umgebaut werden. Die Hütte wird seit Jahren von der Schwellengenossenschaft nicht mehr benötigt. Die Bevölkerung hat den Platz um die Hütte längst in Beschlag genommen. Das Projekt sieht vor, zwei Wände zu öffnen, damit aus der Schwellihütte eine überdachte Feuerstelle wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.