Zum Hauptinhalt springen

Weiterer Schritt für Christophorus-Schule in Bern

Die Gesundheits- und Führsorgedirektion hat die Mitfinanzierung der Christophorus-Schule positiv beurteilt.

abe
Im ehemaligen Burgerlichen Jugendwohnheim soll die Christophorus-Schule einzieghen. Doch dafür braucht sie einen Kredit.
Im ehemaligen Burgerlichen Jugendwohnheim soll die Christophorus-Schule einzieghen. Doch dafür braucht sie einen Kredit.
Beat Mathys

Die heilpädagogische Christophorus-Schule Bern (CSB) war lange auf der Suche nach einem neuen Standort. Sie muss das Rothus-Schulhaus in Ostermundigen verlassen, weil es von der Gemeinde selber gebraucht wird. Diese muss wegen steigenden Schülerzahlen mehr Räumlichkeiten auftreiben. Über 40 Liegenschaften prüfte die CSB, in der 80 Kinder und Jugendliche mit teils mehrfacher Behinderung unterrichtet werden könnten. Fündig wurde die Schule schliesslich im Berner Schosshaldenquartier, wo sich das ehemalige Burgerliche Jugendwohnheim befindet.

Damit die Schule dorthin ziehen kann, ist sie darauf angewiesen, dass der Kanton dem Kredit für Miet- und Investitionskosten zustimmt. Eine erste Etappe ist nun geschafft, wie Hans Teuscher, Präsident des Trägervereins, im Jahresbericht der CSB festhält. Die Gesundheits- und Fürsorgedirektion habe die Mitfinanzierung positiv beurteilt. Nun gelte es, den Entscheid des Regierungsrates abzuwarten, der diesbezüglich das letzte Wort haben wird. Der Regierungsrat soll voraussichtlich im November über den Investitionsbeitrag des Kantons beschliessen.

Auch der Mietvertrag bis ins Jahr 2050 mit der Burgergemeinde, der Besitzerin der Liegenschaft, liege weitgehend vor und müsse nun durch die Gesundheits- und Fürsorgedirektion genehmigt werden.

Die Christophorus-Schule hofft, dass sie in zwei bis drei Jahren an den neuen Standort in Bern ziehen kann.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch