Zum Hauptinhalt springen

WEF-Gegner demonstrieren unter dem Baldachin

In der Spitalgasse, beim Burgerspital und beim Bahnhof standen am Donnerstagabend einige Dutzend Polizisten in Bereitschaft. Auch Mannschaftswagen fuhren vor. Der Grund: WEF-Gegner führten eine unbewilligte Kundgebung durch.

Die Demonstration fand unter dem Baldachin statt.
Die Demonstration fand unter dem Baldachin statt.
Jürg Spori
Die Polizei war mit einem entsprechenden Aufgebot präsent.
Die Polizei war mit einem entsprechenden Aufgebot präsent.
Jürg Spori
Der Verkehr lag lahm - die Lorrainebrücke wurde zur Fussgängerzone.
Der Verkehr lag lahm - die Lorrainebrücke wurde zur Fussgängerzone.
Anita Suter
1 / 27

Das Polizeiaufgebot wurde wegen einer Aktion von WEF-Gegnern getroffen. Unter dem Baldachin auf dem Berner Bahnhofplatz hatten sich 30 bis 40 Personen versammelt, die mit einem symbolischen Schachspiel gegen das WEF demonstrierten. Laut Augenzeugen nahm das Aufgebot der Polizei stetig zu. Es standen auch Beamte in der Hodlergasse bereit.

Michael Fichter, ein Polizeisprecher, bestätigte die Demonstration auf Anfrage von Redaktion Tamedia. «Eine Kundgebung findet unter dem Baldachin statt und wir haben ein entsprechendes Dispositiv an Polizisten vor Ort im Einsatz», erklärte Fichter. Zur genauen Anzahl der eingesetzten Polizeikräfte machte er keine Aussagen.

Nach der Kundgebung haben sich die Aktivisten zur Reitschule zurückgezogen. Die Polizei markiert mit Patrouillen Präsenz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch