Zum Hauptinhalt springen

Warum Schwarzmalen auch farbig sein kann

Am 23. Juli geht die Serie BEsonders weiter: Wir haben den 31-jährigen Grafiker und Schwarzmaler Kkade in seinem Atelier besucht. Der Trailer zur 7. Folge.

Claudia Salzmann

Ganz im Dunkeln sitzt Pascal Flühmann in seinem Wohnzimmer und zeichnet mit Bleistift ein detailliertes Logo für das Royal-Arena-Open-Air. In der Nacht ­beginne seine kreative Phase, erzählt der 31-Jährige. «Dann ruft niemand mehr an, und ich zeichne so lange, bis es einfach nicht mehr geht.»

Auch wenn ein Laie auf Flühmanns Blatt blickt, erkennt er das Talent des Grafikers. Mit der Bleistiftzeichnung ist seine Arbeit allerdings nicht getan: Danach wird sie weiterverarbeitet und als Grafikdesign zu Plakaten, T-Shirts und insbesondere Logos weiterverarbeitet. Zu seinen Kunden zählen Berner Kulturorte, aber auch Firmen wie Red Bull sind in seinem Portfolio.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen