Münsingen

Wäsche flattert zum Jubiläum

MünsingenDer Frauen­verein Münsingen wird 100 Jahre alt. Zur Feier verteilen die Frauen Güezi, hängen ­Wäscheleinen im ganzen Dorf auf und werden sogar zu Stars eines Kurzfilms.

Mit Wäscheleinen im ganzen Dorf möchte der Frauenverein Münsingen die Vielfältigkeit des Vereins symbolisieren.

Mit Wäscheleinen im ganzen Dorf möchte der Frauenverein Münsingen die Vielfältigkeit des Vereins symbolisieren. Bild: Christian Pfander

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Münsingen wird seit einigen Tagen Wäsche rausgehängt. Hosen, Pullis, Kleider, Nachthemden oder Unterwäsche sind rund um das Gemeindehaus, am Strassenrand oder auf dem Kreisel ­befestigt. Nein, die Gemeinde macht nicht etwa eine frühjährliche «Wäschete».

Die «Übeltäterinnen» sind die Frauen vom Frauenverein Münsingen, die ihr 100-Jahr-Jubiläum feiern. Nicht etwa um als «Wöschwiiber» dazustehen, sondern um Präsenz zu markieren und aufzuzeigen, dass sie ein wichtiger Bestandteil des Dorflebens sind. «Die Einwohner sollen sehen, dass es uns auch noch nach 100 Jahren gibt.

Und zwar in verschiedensten Grössen und Farben, wie die Kleider auf den Wäscheleinen», sagt Monika Landolf, die Präsidentin des Frauenvereins. Die Aktion soll auf die Vielfalt der 456 Frauen des Vereins hinweisen.

Grosses Angebot für Senioren

Den Auftakt zur 100-Jahr Feier machte der Frauenverein Münsingen gestern. An zwei Standorte im Dorf verteilten die Frauen Güezi an Passanten.

Neben schick angezogenen Schaufensterpuppen und einer dreistöckigen Geburtstagstorte standen jeweils eine Handvoll Frauen vor Ort, die sich mit bekannten Dorfgesichtern unterhielten. «Vielleicht kommt so die eine oder andere Frau auf die Idee, uns bei unserer sozialen und kulturellen Arbeit zu unterstützen», so ­Landolf.

Die 55-Jährige fing 2002 auf Anfrage als Kassiererin des Vereins an und übernahm 2011 das Präsidium. «Bei meinem Beitritt waren wir knapp 700 Frauen», erinnert sich Landolf. Der Verein konnte zwar viele, auch jüngere Mitglieder in den letzten Jahren für sich gewinnen. Da der Verein jedoch eher «überaltert» ist. schwindet längerfristig auch die Mitgliederzahl.

Das Aufgabengebiet der rund 60 Aktivmitglieder ist vielseitig: «Besonders stolz sind wir auf unsere Angebote für die Senioren», findet Landolf. Dazu gehören ein Seniorenzmittag, eine Seniorenreise oder die gemeinsame Weihnachtsfeier.

«Die Freude in den Augen der Leute und die Dankbarkeit motivieren uns zum Weitermachen», sagt Landolf. Ansonsten gehören die örtliche Dörranlage, ein Schwimmkurs für Frauen und die Brockenstube zu den weiteren Angeboten des Frauenvereins.

Bald im Museum ausgestellt

Zum Jubiläum sind noch weitere Aktionen geplant: «Am 22. Juni findet ein grosses Fest zur Einweihung des von uns gespendeten Sonnensegels für das Kleinkinderbecken in der Badi Münsingen statt», sagt Landolf stolz.

«Das Museum Münsingen macht eine Sonderausstellung über uns. Dafür drehen sie momentan mit uns einen Kurzfilm.»Monika Landolf, Präsidentin Frauenverein Münsingen

Und ab dem 2. November werden die Frauen des Frauenvereins zu Stars. «Das Museum Münsingen macht eine Sonderausstellung über uns. Dafür drehen sie in den kommenden Monaten mit uns einen Kurzfilm», verrät Landolf.

Was das Geheimnis ihres 100-jährigen Erfolges ist, kann die Mutter von zwei erwachsenen Kindern nicht beantworten: «Ein Ansatz ist bestimmt die Idee der Gemeinnützigkeit.» Natürlich hätte das Vereinsleben auch Schattenseiten. «Wir wissen nie, ob die Einnahmen der Brockenstube beispielsweise zurückgehen», so Landolf.

Oder wie der Verein grössere Reparaturen wie die der alten Dörröfen der Dörranlage finanzieren würde, falls diese kaputtgehen. «Dann müssten wir überlegen, die Dörranlage zu schliessen», sagt sie. Das Dorf schätze aber ihre Arbeit und würde ihre Angebote nicht einstellen wollen.

Deshalb sieht sie der Zukunft des Vereins positiv entgegen. Ihr Präsidium gibt Landolf allerdings bald an ihre Kollegin und Sekretärin des Vereins, Monika Schild, ab. «Nach 16 Jahren ist es an der Zeit für frischen Wind, neue Energie und neue Ideen.» (Berner Zeitung)

Erstellt: 14.02.2018, 11:31 Uhr

Artikel zum Thema

Frauenverein spendet 58'238 Franken

Uetendorf Mit dem Erlös aus freiwilligen Einsätzen konnte der Frauenverein im vergangenen Jahr 58'238 Franken vergeben. Mehr...

Alkohol, Gewalt und Albträume

Wattenwil Die neue Ausstellung im Ortsmuseum ist dem Frauenverein Wattenwil gewidmet: ein Rückblick auf 150 Jahre, in denen sich die Frauen auch mit den dunklen Seiten des Lebens auseinandersetzen mussten. Mehr...

Grosszügige Hilfe für den Frauenverein

Münchenbuchsee Der Gemein­nützige Frauenverein hat seine Brockenstube erweitert. Auch dank der grossen Hilfe von einheimischen ­Gewerblern. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Sweet Home Kommen Sie mit auf die rosa Wolke

Mamablog Mit Kindern über Flüchtlinge reden

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Die Welt in Bildern

Hoch über dem Alltag: Eine Frau sitzt auf einer Hängebrücke und blickt hinunter auf den Schlegeis-Stausee bei Ginzling in Österreich. (21. Oktober 2018)
(Bild: Lisi Niesner) Mehr...