Zum Hauptinhalt springen

Vorhang auf im Kubus

Das Provisorium ist bereit: Am Samstag nehmen die ersten offiziellen Besucher Platz im Stadttheater-Ersatz. Jonathan Loosli, Schauspieler bei Konzert Theater Bern, zeigt uns sein vorübergehendes «Zuhause».

48 Liter Farbe wurden gebraucht, um die Stadttheaterfassade auf die Aussenhülle des Kubus' zu drucken.
48 Liter Farbe wurden gebraucht, um die Stadttheaterfassade auf die Aussenhülle des Kubus' zu drucken.
Beat Mathys
Jonathan Loosli gefällt der Eingangsbereich, vor allem, weil er so geräumig wirkt.
Jonathan Loosli gefällt der Eingangsbereich, vor allem, weil er so geräumig wirkt.
Beat Mathys
Die Garderoben wirken eng, seien gemäss Jonathan Loosli aber nicht geräumiger als anderswo. An die Wand rechts grenzt unmittelbar die Nägeligasse.
Die Garderoben wirken eng, seien gemäss Jonathan Loosli aber nicht geräumiger als anderswo. An die Wand rechts grenzt unmittelbar die Nägeligasse.
Beat Mathys
1 / 6

Nun ist es also so weit: Während das Berner Stadttheater saniert wird, empfängt Konzert Theater Bern (KTB) seine Besucher in einem Provisorium auf dem Waisenhausplatz. Nach nur einem Jahr der Planung und nicht einmal zwei Monaten Bauzeit öffnet der sogenannte Kubus am Samstag erstmals die Türen für die Öffentlichkeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.