Zum Hauptinhalt springen

Vorhang auf für «Bickini»

Die nächste Saison des Theaters Madame Bissegger kann definitiv stattfinden – auch wenn das Steingrüebli nicht zur Kulturzone geworden ist.

Markus Zahno
Die neue Saison im Steingrüebli kann im Juni starten.
Die neue Saison im Steingrüebli kann im Juni starten.

Schon lange möchte die Gemeinde Ostermundigen das Steingrüebli vom Bund übernehmen und daraus ein dauerhaftes Kulturareal machen. Anwohner reichten dagegen allerdings Beschwerde ein und bekamen von der kantonalen Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion recht. Das Theater Madame Bissegger, das seit über zehn Jahren hier spielt, kann trotzdem bleiben. Die Truppe hat von der Gemeinde für die kommende Spielzeit eine Bewilligung bekommen.

Die neue Saison dauert vom 13. Juni bis am 14. September. Auf www.madamebissegger.ch hat soeben der Vorverkauf begonnen. Aufgeführt wird das gleiche Stück wie im vergangenen Jahr: «Bickini», die Geschichte einer heruntergekommen Herberge am Meer, die plötzlich von ziemlich verschrobenen Gästen heimgesucht wird. Derzeit sei das Theaterensemble daran, «mit Bagger, Bohrer und Muskelkraft» das Gelände beim ehemaligen Steinbruch in eine mediterrane Ferienlandschaft zu verwandeln, berichtet Regisseur Thomas Scheidegger in einer Medienmitteilung. Zu den Aufführungen werden dieses Jahr erneut über 20'000 Besucherinnen und Besucher erwartet.

«Bickini»: Mit der Espacecard profitieren Sie von Vergünstigung auf Tickets. Bestellen: über Tel. 0800 551800 (Gratisnummer) oder unter www.espacecard.ch. Die Anzahl Tickets ist limitiert.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch