Zum Hauptinhalt springen

Vom Ford zur Ambulanz

Vor genau 50 Jahren gründete Robert Meisterhans den freiwilligen Rettungsdienst Schwarzenburg. Im ersten Ambulanzkoffer, den die Samariter 1963 anschafften, waren lediglich Jod und Verbandsstoff drin.

Robert Meisterhans gründete vor 50 Jahren den freiwilligen Krankentransportdienst Schwarzenburg (im Vordergrund sein erster Ambulanzkoffer, im Hintergrund von ihm gemalte Bilder).
Robert Meisterhans gründete vor 50 Jahren den freiwilligen Krankentransportdienst Schwarzenburg (im Vordergrund sein erster Ambulanzkoffer, im Hintergrund von ihm gemalte Bilder).
Stefan Anderegg

92 Jahre alt ist der Mann, der die Haustüre in Schwarzenburg öffnet. Sein Händedruck ist fest, die Augen noch wach und klar. Er hat die medizinische Geschichte Schwarzenburgs massgeblich geprägt – Robert Meisterhans war der Gründer des freiwilligen Ambulanzdienstes, «des ersten der Schweiz», wie er sagt. Vor genau 50 Jahren übernahm er mit zwei Samariterinnen und drei Samaritern alle Transporte von Verunfallten oder Kranken aus der Region ins Spital. «Vor uns anerbot sich ein Garagist mit seinem Ford. Er hatte aber gar keine medizinische Ausbildung», erinnert sich der gelernte Samariter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.