Zum Hauptinhalt springen

Vier Berner und das Prinzip Pop

Auf ihrer zweiten CD «Cannes» lassen Choo Choo die Garage hinter sich und punkten mit nordisch inspiriertem Pop. Am Donnerstag ist CD-Taufe im ISC.

Da tanzt niemand aus der Reihe: Bei Choo Choo trumpft kein Bandmitglied über Gebühr auf, die Songs stehen stets im Vordergrund.
Da tanzt niemand aus der Reihe: Bei Choo Choo trumpft kein Bandmitglied über Gebühr auf, die Songs stehen stets im Vordergrund.
Mark Howells-Mead/zvg

«Raus aus der Garage!», war laut Pressetext das Credo des neuen Choo-Choo-Albums «Cannes». Tatsächlich: Schon beim ersten Durchhören umgarnt einen der dezent instrumentierte Gitarrenpop des Berner Quartetts mit einlullenden Melodien und eingängigen Refrains, die mehr an Abba als an irgendwelche Garagenpunks erinnern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.