Zum Hauptinhalt springen

Viele Ziegler-Patienten wechselten ins teurere Unispital

Im Vergleich zum letzten Jahr wurden im ersten Halbjahr 2016 mehr einfache Fälle am Inselspital behandelt. Das ist Rückenwind für jene, welche die Fusion von Insel und Spital Netz Bern kritisierten.

Operationsvorbereitungen in der Neurochirurgie des Inselspitals.
Operationsvorbereitungen in der Neurochirurgie des Inselspitals.
Stefan Anderegg

Seit Anfang Jahr sind das Inselspital und die Spital Netz Bern AG zur Insel-Gruppe zusammengeschlossen. Die Fusion wird von diversen Seiten kritisch betrachtet. Ein Ziel des Zusammenschlusses war es, dass einfachere Fälle künftig in den Regionalspitälern der Gruppe und im Stadtspital Tiefenau behandelt werden. Komplexe Fälle indes sollten in der Insel abgehandelt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.