Zum Hauptinhalt springen

Verzögerung im Burgernziel

Beim ehemaligen Tramdepot Burgernziel wird nicht wie geplant im Frühjahr mit der Überbauung begonnen. Die Verträge der Zwischennutzer wurden bis Ende August 2019 verlängert.

Die Verträge mit den Zwischennutzern, darunter das Restaurant Punto, wurden wegen der Bauverzögerung bis Ende August 2019 verlängert.
Die Verträge mit den Zwischennutzern, darunter das Restaurant Punto, wurden wegen der Bauverzögerung bis Ende August 2019 verlängert.
Urs Baumann

Der Baustart für 102 Wohnungen, eine Migros sowie eine Kita beim ehemaligen Tramdepot Burgernziel verzögert sich mindestens um ein weiteres halbes Jahr. Zum ursprünglich eingereichten Baugesuch gab es vonseiten des Bauinspektorats formelle Beanstandungen, wie die Gebäudeversicherung Bern (GVB) auf Anfrage des «Bund» mitteilte.

Laut GVB sollte das überarbeitete Baugesuch bis Februar publiziert sein, der Baustart ist auf Herbst 2019 geplant. Der Bezug ist Ende 2021 vorgesehen. Die Verträge mit den Zwischennutzern wurden bis Ende August 2019 verlängert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch