Zum Hauptinhalt springen

Verdichten heisst das Zauberwort

Eine Person benötigt heute gut dreimal mehr Wohnfläche als vor 84 Jahren. Auch deshalb ist eine gute Raumplanung nötig, wie eine Ausstellung zeigt.

Fred Baumgartner vor dem Ausstellungscontainer.
Fred Baumgartner vor dem Ausstellungscontainer.
Susanne Keller
1960 sahen Ittigen und Bolligen noch übersichtlich aus.
1960 sahen Ittigen und Bolligen noch übersichtlich aus.
Swisstopo
Heute leben hier fast dreimal mehr Leute.
Heute leben hier fast dreimal mehr Leute.
Swisstopo
1 / 3

In Ittigen hat sich die Einwohnerzahl innert 50 Jahren verdreifacht, in Bolligen mehr als verdoppelt. Das Wachstum schien grenzenlos – bis zu den Gemeindeversammlungen vor 5 Jahren. Damals marschierten in Ittigen 826 und in Bolligen gar 1300 Bürger auf und sagten zu den meisten Einzonungen Nein.

«Solche Entscheide sind ein wichtiges Signal», sagt Fred Baumgartner, der bis zur Pensionierung als Sektionschef im Bundesamt für Raumentwicklung ARE arbeitete. Ein Signal unter anderem dafür, dass sich die Leute Gedanken zum Boden machen. Dass ihnen zu denken gibt, wenn sie davon hören, wie in der Schweiz jede Sekunde rund ein Quadratmeter Landwirtschaftsfläche verbaut wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.