Zum Hauptinhalt springen

Velokurier bringt Kondome ins Haus

Wer kein Kondom zur Hand hat, braucht nicht ungeschützten Geschlechtsverkehr zu riskieren: Im Monat Juli liefert in Bern der Velokurier die womöglich lebensrettenden Gummis, wie es in einem Communiqué vom Donnerstag heisst.

Kampf gegen Aids: Ein Velokurier in Genf mit Stopp-Aids-Werbung auf dem Rucksack.
Kampf gegen Aids: Ein Velokurier in Genf mit Stopp-Aids-Werbung auf dem Rucksack.
Keystone

Der Velokurier-Dienst beteiligt sich so - zusammen mit den Dienstleistern in Zürich und Genf - an der laufenden LOVE LIFE STOP AIDS-Kampagne des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Die Kondome werden täglich von 8 bis 20 Uhr ausgeliefert, wie ein Sprecher des Velokuriers Bern auf Anfrage sagte. Der Kunde muss sich maximal eine Stunde gedulden, bis der Kurier die heiss ersehnte Ware ausliefert. Er zahlt dafür pauschal acht Franken - die Kondome werden gratis vom BAG zur Verfügung gestellt.

SDA/tan

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch