Zum Hauptinhalt springen

Valiant schliesst zwei Filialen

Da warens nur noch 89: Die Niederlassungen der Valiant Bank in Bern-Breitenrain und Bätterkinden schliessen Ende November beziehungsweise Februar.

Die Zeit der Valiant-Filiale am Breitenrainplatz ist bald vorbei.
Die Zeit der Valiant-Filiale am Breitenrainplatz ist bald vorbei.
Google Street View

Die Zahl von Bankfilialen in Dörfern und Quartieren nimmt laufend ab. Am Mittwoch hat die Valiant Bank mitgeteilt, dass sie ihre Filialen im Stadtberner Breitenrainquartier und in Bätterkinden schliessen wird. Bereits Ende November macht die Filiale im «Breitsch» dicht und per Ende Februar wird die Niederlassung in Bätterkinden geschlossen.

Kunden der Geschäftsstelle Breitenrain werden ab 1. Dezember 2018 von den Geschäftsstellen Bern Bundesplatz und Bern Bahnhofplatz betreut. Die vier Mitarbeitenden der Filiale im Breitenrainquartier werden bei Valiant weiterbeschäftigt. Der Bancomat für Ein- und Auszahlungen in Franken und Euro bleibt im Breitenrainquartier bestehen.

Die Geschäftsstelle Bätterkinden wird per Ende Februar 2019 in die Geschäftsstelle Utzenstorf integriert. Die beiden Filialen arbeiten schon seit Jahren eng zusammen. Die Kunden werden von den gleichen Kundenberatern betreut wie bisher. Auch in Zukunft wird Valiant in Bätterkinden einen Bancomaten betreiben. Vor der Zusammenführung mit Bätterkinden wird die Kundenzone der Geschäftsstelle Utzenstorf neugestaltet und mit Videoempfang und einem erweiterten Selbstbedienungsangebot ausgestattet.

Die Valiant Bank begründet die Schliessung der Filialen damit, dass Immer mehr Kunden einfache Bankgeschäfte zeit- und ortsunabhängig über das Internet erledigen. «Entsprechend rückläufig sind die Schaltertransaktionen in den Geschäftsstellen», schreibt Valiant.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch