Zum Hauptinhalt springen

Unruhe bei Raiffeisen Kiesental

Daniel Ramseier muss die Raiffeisenbank Kiesental verlassen. Die Kündigung des langjährigen Mitarbeiters erhitzt die Gemüter.

Stephan Küenzi

Wieder gibt es in der Raiffeisenbank Kiesental einen Wechsel, und wieder gehen die Emotionen hoch. Das war am Dienstag auf «Bern Ost» zu verfolgen: Das Internetportal berichtete, die Bank habe Daniel Ramseier entlassen, und prompt griffen die Leser in die Tasten. «Da wurde der Falsche ausgeschieden», schrieb die eine, «nach dieser Absetzung sollte man wohl zu einer kleineren Bank wechseln», der andere.

Ramseier ist halt mit der Bank gross geworden. In den 1990er-Jahren leitete er die Raiffeisenbank Bowil. Nach deren Fusion mit etlichen Schwesterbanken wechselte er in die Leitung der heutigen Raiffeisenbank Kiesental. Aus dieser Funktion zog er sich vor zwei Jahren zurück und konzentrierte sich auf seinen Job als Leiter Services.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen