Unfall beim Brünnentunnel: Lenker schwer verletzt

Bern

Am Mittwochmorgen ist es auf der A1 bei Bern-Brünnen zu einem Selbstunfall gekommen. Der schwer verletzte Autolenker musste in kritischem Zustand ins Spital gebracht werden.

hero image

Eingangs Brünnentunnel kollidierte das Auto erstmals mit der linke Fahrbahnbegrenzung.

Auf der Autobahn A1 kam es am Mittwochmorgen bei der Auffahrt Brünnen zu einem Unfall. Ein Auto war von Mühleberg herkommend in Richtung Bern unterwegs. Eingangs Brünnentunnel kollidierte es mit der linken Fahrbahnbegrenzung, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt.

Der Fahrer des Autos setzte die Fahrt fort und kam beim Tunnelausgang abermals links von der Strasse ab und prallte in die Mittelleitplanke. Das Fahrzeug wurde zurückgeschleudert und kollidierte frontal mit der Stützmauer am rechten Fahrbahnrand.

Lenker schwer verletzt

Der 49-jährige Autolenker wurde beim Unfall schwer verletzt. Er wurde von einem Ambulanzteam vor Ort versorgt und musste in kritischem Zustand ins Spital gebracht werden. Das Auto erlitt Totalschaden und wurde mit einem Kran geborgen.

Während der Unfall- und Bergungsarbeiten musste der Verkehr für rund zweieinhalb Stunden einstreifig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Im Bereich zwischen Mühleberg und Bern Brünnen kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

lub/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt