Unfall am Bollwerk: Schwerverletzter ist YB-CEO Wanja Greuel

Bern

In der Nacht auf Sonntag kam es in Bern zu einem schweren Unfall. Dabei wurde YB-CEO Wanja Greuel von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Das Unfallauto in der Nacht auf Sonntag bei der Bushaltestelle Bollwerk/Schützenmatte.

Das Unfallauto in der Nacht auf Sonntag bei der Bushaltestelle Bollwerk/Schützenmatte.

(Bild: Leserreporter)

Am frühen Sonntagmorgen bereits sickerte durch, dass sich Wanja Greuel schwer verletzt habe. Nachdem alle Angestellten informiert worden waren, be­stätigten die Young Boys am Montag den Unfall. Der YB-CEO war mit ein paar Angestellten des Vereins nach dem 4:1 der Young Boys gegen Xamax in der Nacht auf Sonntag in der Stadt Bern unterwegs.

Um 1.45 Uhr entschloss sich die Gruppe, die Strasse vom Bereich Schützenmatte her zu überqueren, um zu einem Lokal auf der anderen Seite zu gelangen. Auf Höhe der Bushaltestelle Bollwerk wurden zwei von einem Auto erfasst, welches von der Gruppe übersehen worden war.

Während ein YB-Mitarbeiter leicht verletzt wurde, traf es Greuel heftig. Er wurde vom Auto mitgerissen, der Aufprall hinterliess eine tiefe Delle am Wagen. Dabei hatte der 41-Jährige riesengrosses Glück im Unglück. Einerseits, weil zwei Ärzte zufällig in der belebten Strasse unterwegs waren, sofort perfekte Erste Hilfe leisteten und die enorm starke Blutung stoppen konnten.

Und andererseits, weil sein Gesicht zwar arg in Mitleidenschaft gezogen wurde und er ein Schädel-Hirn-Trauma erlitt, aber nicht lange in Lebensgefahr schwebte. Sein Zustand ist in Anbetracht der Umstände stabil. Der Autofahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Im Einsatz stand auch eine Careteam des Kantons Bern. Wegen der umfangreichen Unfallarbeiten war das Bollwerk für rund drei Stunden komplett gesperrt. Laut der Kantonspolizei Bern warfen Unbekannte von der Reitschule her gezielt Flaschen in Richtung der Einsatzkräfte.

Später habe es bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen erneut Flaschenwürfe gegeben, die Polizei habe Gummischrot eingesetzt. Verletzt wurde niemand.

YB-CEO Wanja Greuel wurde in der Nacht auf Sonntag bei einem Unfall schwer verletzt. Foto: Raphael Moser

fdr

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt