Zum Hauptinhalt springen

Ueli Pfister hat genug

Ueli Pfister tritt als Gemeinderat von Rüeggisberg zurück. Er will so den Weg frei machen, damit der Rat Konflikte wegen seiner Aufzucht von Herdenschutzhunden unabhängig lösen kann.

Ueli Pfister hört als Gemeinderat auf.
Ueli Pfister hört als Gemeinderat auf.
Urs Baumann

Ueli Pfister (SP) hat genug von der Kritik an seiner Person. Er tritt auf Ende Jahr aus dem Gemeinderat Rüeggisberg zurück, dem er sieben Jahre angehörte. Vizegemeindepräsident Pfister begründet seine Demission mit den Konflikten, welche im Zusammenhang mit seiner Aufzucht und Ausbildung von Herdenschutzhunden in der Gemeinde entstanden sind. Beim Gemeinderat sind mehrere Reklamationen – meist von Einheimischen – wegen der Herdenschutzhunde hängig. Pfister will mit seinem Rücktritt dazu beitragen, dass der Gemeinderat diese behandeln könne und von der Bevölkerung auch als unabhängig betrachtet werde, wenn er selber dem Gremium nicht mehr angehört. Der Gemeinderat bedauert den Rücktritt. Die SP kann einen Ersatz für Pfister nominieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.