Über 16'000 Läuferinnen am Frauenlauf – Rekord

Bern

Erstmals in seiner 30-jährigen Geschichte knackt der Schweizer Frauenlauf die 16‘000er Marke: 16’199 laufbegeisterte Frauen und Mädchen werden am Sonntag an der Startlinie stehen.

Am Frauenlauf vom kommenden Sonntag stehen über 16'000 Läuferinnen am Start.

Am Frauenlauf vom kommenden Sonntag stehen über 16'000 Läuferinnen am Start.

(Bild: Andreas Blatter)

Sie geht am kommenden Sonntag als Nummer 1 ins Rennen: Vorjahres-Dritte Maja Neuenschwander. Die Lokalmatadorin wird ein Feld von 16’199 Läuferinnen und Walkerinnen anführen – so viele wie noch nie in der Geschichte des Frauenlaufs.

Neuenschwander nutzt den Schweizer Frauenlauf als Standortbestimmung vor der Halbmarathon-EM in Holland im Juli sowie den Olympischen Sommerspielen in Rio im August. Einen besonderen Auftritt werden am Sonntag die 35 «Jubilarinnen» haben: diejenigen Frauen, welche keinen einzigen Frauenlauf verpasst haben und am Sonntag zum 30. Mal an der Startlinie stehen.

Schweizer Nachwuchs

Der Schweizer Frauenlauf Bern unterstützt gemäss Mitteilung der Organisatoren ab sofort «noch gezielter» den Schweizer Nachwuchs. Er verzichtet neu auf fixe Start- und Reiseprämien für ausländische Läuferinnen und investiert dieses Geld stattdessen in Talente aus der Schweiz. Für die beiden Kategorien «Schweizerinnen U20» und «Schweizerinnen U23» wurde zudem ein eigenes Preisgeldreglement erstellt.

Am Start wird neben Maja Neuenschwander mit Fabienne Schlumpf noch eine zweite Olympia-Teilnehmerin sein. Schlmupf hat sich in der Disziplin 3000m Steeple qualifiziert. Und auch Martina Strähl, mehrfache Welt-, Europa- und Schweizermeisterin im Berglauf, wird beim Kampf um den Tagessieg sicherlich ein Wörtchen mitreden.

Zu den jungen Wilden, die am Sonntag für Furore sorgen wollen, zählen unter anderem die mehrfachen Nachwuchs-Schweizermeisterinnen Flavia Stutz und Delia Sclabas.

nik/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt