Tschäppät will das Polit-Forum retten

Bern

Der Bund muss das Polit-Forum im Käfigturm aus Spargründen aufgeben. Stapi Alexander Tschäppät will dies nicht einfach so hinnehmen und sich als Nationalrat für das Forum starkmachen.

Im Käfigturm gibt es bald keine Veranstaltungen mehr.

Im Käfigturm gibt es bald keine Veranstaltungen mehr.

(Bild: Walter Pfäffli)

Seit 1999 ist die Eidgenossenschaft im Käfigturm – er gehört dem Kanton Bern – eingemietet und betreibt dort das Polit-Forum. Bundeskanzlei und Parlamentsdienste reagierten damals auf ein Bedürfnis der Bevölkerung.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger wollten ein Forum, wo politische Themen in Form von Ausstellungen und Diskussionen behandelt werden können. In all den Jahren ­wurden ­unzählige Veranstaltungen durchgeführt und Ausstellungen initiiert. Die Anlässe, die sich den unterschiedlichsten Themen widmeten, wurden jährlich von gut 30'000 Menschen besucht.

Damit ist nun Schluss. Der Bund sistiert per Ende 2016 das Polit-Forum aus Spargründen. Er spart damit jährlich rund 900'000 Franken.

«Das ist unverständlich»

Stadtpräsident Alexander Tschäppät kann diesen Entscheid nicht nachvollziehen. «Das ist bedauerlich und unverständlich», sagt er. «Bei einem Sparprogramm – wo es um Milliarden geht – so etwas aufzu­geben, verstehe ich nicht.» Es sei immer schwieriger, junge Leute für die Politik zu interessieren. Das immer gut besuchte Polit-Forum habe die Politik vermittelt und viele junge Leute ange­sprochen.

«Ich werde als Nationalrat auf politischer Ebene versuchen, die Schliessung des Polit-Forums im Käfigturm zu verhindern», lässt Tschäppät wissen. Man dürfe jetzt noch nicht resignieren. Das Forum müsse in irgendeiner Form weitergeführt werden. Darüber, ob die Stadt die Räumlichkeiten im Käfigturm allenfalls selbst mieten würde, könne er im Moment nichts sagen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt