Zum Hauptinhalt springen

Traumwohnung in einer ehemaligen Kirche

Jahrelang stand die EMK-Kirche in der Nähe des Eigerplatzes leer. Jetzt hat sich ein Architekt daraus sein Traumhaus gebaut.

Im grosszügigen Wohnzimmer erinnern auf der linken Seite die grossen Fenster daran, dass hier einst eine Kirche war.
Im grosszügigen Wohnzimmer erinnern auf der linken Seite die grossen Fenster daran, dass hier einst eine Kirche war.
zvg
Von aussen deutet auf den ersten Blick nur das Kreuz auf dem Treppenturm darauf hin, dass das Gebäude einst eine Kirche war.
Von aussen deutet auf den ersten Blick nur das Kreuz auf dem Treppenturm darauf hin, dass das Gebäude einst eine Kirche war.
zvg
James-Bond-mässig: Goldig schimmerndes WC.
James-Bond-mässig: Goldig schimmerndes WC.
zvg
1 / 3

«Jesus Christus gestern, heute und in Ewigkeit.» Dieser Satz prangt in Grossbuchstaben unter dem Dach des Hauses. Hoch oben auf dem Treppenturm steht ein Kreuz. Man merkt, dass das Gebäude am Balmweg in der Nähe des Eigerplatzes einst eine Kirche war. Im Innern der früheren Lukas-Kapelle, erbaut wurde sie 1924, hat sich der Berner Architekt Cornelius Morscher seine Traumwohnung geschaffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.