Zum Hauptinhalt springen

Touristen fordern Bernmobil-Chauffeuren alles ab

Für ein schönes Foto riskieren Touristen manchmal einen Verkehrsunfall. In Bern müssen die ÖV-Chauffeure auf der Achse Bahnhof–Zytglogge–Bärenpark besonders aufpassen.

Ein Selfie knipsen, kann gefährlich sein.
Ein Selfie knipsen, kann gefährlich sein.
Fotolia

Um das perfekte Selfie vor der Luzerner Kapellbrücke zu machen, laufen Touristen immer wieder direkt auf die Strasse. Die Folge: Vollbremsungen und Unfälle. Wie die «Neue Luzerner Zeitung» meldete, ist die Lage in der Innerschweizer Touristenmetropole mittlerweile so schlimm, dass die Luzerner Verkehrsbetriebe (VBL) jetzt die Reiseleiter in die Pflicht nehmen wollen. Sie sollen ihre Gäste sensibilisieren, findet das Luzerner ÖV-Unternehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.