Zum Hauptinhalt springen

Vier tote Hunde in Restaurant-Toiletten deponiert

In drei Restaurants in der Stadt Bern wurden letzten Donnerstag vier tote Hunde aufgefunden. Diese befanden sich in den jeweiligen Damentoiletten und wurden wohl vom selben Halter dort deponiert.

Auf den Damentoiletten von drei Berner Restaurants befanden sich vier tote Hunde. Nun sucht die Polizei Zeugen.
Auf den Damentoiletten von drei Berner Restaurants befanden sich vier tote Hunde. Nun sucht die Polizei Zeugen.
Fotolia

Den weiblichen Gästen von drei Stadtberner Lokalen bot sich letzten Donnerstagabend ein erschreckender Anblick, als sie zur Damentoilette gingen. Denn dort lagen jeweils tote Hunde am Boden. Betroffen waren ein Restaurant an der Spitalgasse 37, eines an der Schauplatzgasse 23 sowie eines Warenhaus an der Spitalgasse 21. Insgesamt vier tote Hunde wurden aufgefunden, wie die Kantonspolizei am Dienstagabend mitteilt.

Es handelt sich dabei um einen ausgewachsenen Rüden, zwei Jungtiere sowie ein älteres Weibchen mit einem verkümmerten rechten Vorderlauf. Letzteres lief daher nur auf drei Beinen, wie es weiter in der Mitteilung heisst.

Nach bisherigen Erkenntnissen dürften die Hunde am Donnerstagabend, 5. November, zwischen 20.30 und 21 Uhr dort abgelegt worden sein. Die Polizei geht davon aus, dass die vier vorwiegend schwarzfelligen Tiere gemeinsam gehalten worden sind und von ihrem Besitzer dort deponiert wurden.

Zur Klärung der Hintergründe sowie der Herkunft der vier Hunde sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Insbesondere eine Frau, welche sich am Donnerstagabend im Bereich der Toiletten des Warenhauses aufgehalten hatte und dabei eine blaue Jacke mit weissen Ärmeln trug, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 031 634 41 11 zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch