Tötungsdelikt: Polizei verhaftet 23-jährigen Verdächtigen

Suberg

Einen Tag nach dem Mord an einem Ehepaar in Suberg hat die Polizei einen 23-jährigen Mann festgenommen. Ob er der Täter ist, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

  • loading indicator

Die Berner Kantonspolizei hat nach dem Tötungsdelikt von Suberg einen Mann festgenommen. Die Ermittlungen sollen nun zeigen, ob er bei der Tat eine Rolle gespielt hat und wenn ja, inwiefern.

Wie die zuständige Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilten, ist der Mann in Haft genommen worden. Auf Anfrage sagte die Kantonspolizei Bern, dass es sich bei der verhafteten Person um einen 23-jährigen Schweizer handelt. Ob es sich dabei um den Sohn des ermordeten Ehepaars handelt, wollte die Polizei nicht bestätigen. Weitere Angaben zum Mann und zum Ort der Verhaftung machte der Sprecher nicht.

Keine Hinweise auf einen Einbruch

Polizei und Staatsanwaltschaft schreiben in der Mitteilung, die «umfassenden Ermittlungen» zum Tötungsdelikt dauerten an. Nach Auswertung erster Spuren lägen keine Hinweise auf einen Einbruch in das Suberger Einfamilienhaus vor. Das Tötungsdelikt stehe also nach aktuellem Stand der Ermittlungen in keinem Zusammenhang mit einem Einbruch.

Bereits gingen mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein. Diesen geht die Polizei nun nach. In der Nacht auf Mittwoch war der Berner Kantonspolizei gemeldet worden, im Suberger Haus seien zwei Leichen entdeckt worden. Es handelt sich um einen 65-jährigen Schweizer und eine 61-jährige Schweizerin. Sie waren miteinander verheiratet.

tag/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt