Zum Hauptinhalt springen

Tagsüber im Hörsaal, abends auf Patrouille

Deny Fux finanziert sich sein Geschichtsstudium an der Uni Bern mit einem Securityjob und mit einem Stipendium. In seinem erlernten Beruf kann er nicht arbeiten. Das liesse sich nicht mit dem Studium vereinbaren.

Mensa Unitobler: Das Budget von Student Deny Fux ist trotz Stipendien zu knapp bemessen, als dass er  hier täglich ein Menü essen könnte.
Mensa Unitobler: Das Budget von Student Deny Fux ist trotz Stipendien zu knapp bemessen, als dass er hier täglich ein Menü essen könnte.
Urs Baumann

Mittagszeit. Deny Fux findet sich in der Mensa der Unitobler ein. Seit anderthalb Jahren studiert er an der Universität Bern Geschichte und Germanistik. Besonders beeindruckt ist er von der Antike, den Verhältnissen im alten Rom. Es wäre ein Leichtes, mit dem 27-jährigen Studenten einfach darüber zu sprechen. Doch deswegen sitzt er nicht hier. Fux redet im Zusammenhang mit der Abstimmung über die Stipendieninitiative über seine finanziellen Verhältnisse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.