Zum Hauptinhalt springen

Täglich werden 120 Publibike-Velos geklaut

Publibike­-Mitarbeitende müssen pro Tag bis zu 120 ­entwendete Velos einsammeln. Die Rede ist von einer «Sisyphusarbeit». Bis in vier Wochen sollten alle Schlösser nachgerüstet und somit sicherer sein.

So sollte es sein: Publibikes stehen an einer Ausleihstation in Bern bereit. Ein seltenes Bild dieser Tage.
So sollte es sein: Publibikes stehen an einer Ausleihstation in Bern bereit. Ein seltenes Bild dieser Tage.
Adrian Moser

Es ist ein Katz-und-Maus-Spiel, das Publibike derzeit mitmachen muss. Seit sich am vergangenen Wochenende in Bern herum­gesprochen hat, dass sich die Schlösser der städtischen Velo­flotte leicht knacken lassen, ­verschwinden immer wieder Fahrräder. Am Wochenende ­waren es mit 350 rund die Hälfte aller Leih­velos.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.