Täglich werden 120 Publibike-Velos geklaut

Bern

Publibike­-Mitarbeitende müssen pro Tag bis zu 120 ­entwendete Velos einsammeln. Die Rede ist von einer «Sisyphusarbeit». Bis in vier Wochen sollten alle Schlösser nachgerüstet und somit sicherer sein.

So sollte es sein: Publibikes stehen an einer Ausleihstation in Bern bereit. Ein seltenes Bild dieser Tage.<p class='credit'>(Bild: Adrian Moser)</p>

So sollte es sein: Publibikes stehen an einer Ausleihstation in Bern bereit. Ein seltenes Bild dieser Tage.

(Bild: Adrian Moser)

Michael Bucher@MichuBucher

Es ist ein Katz-und-Maus-Spiel, das Publibike derzeit mitmachen muss. Seit sich am vergangenen Wochenende in Bern herum­gesprochen hat, dass sich die Schlösser der städtischen Velo­flotte leicht knacken lassen, ­verschwinden immer wieder Fahrräder. Am Wochenende ­waren es mit 350 rund die Hälfte aller Leih­velos.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt