Zum Hauptinhalt springen

SVP will Velobrücke nicht geschenkt

18,4 Millionen Franken soll die geplante Velobrücke zwischen Länggasse und Breitenrain nach aktuellen Schätzungen kosten. Diese Zahl könnte noch variieren.

Eine Velobrücke gibt es bereits über die Autobahn A 1. Die Stadt plant ein solches Bauwerk über die Aare zwischen Länggasse und Breitsch.
Eine Velobrücke gibt es bereits über die Autobahn A 1. Die Stadt plant ein solches Bauwerk über die Aare zwischen Länggasse und Breitsch.
Urs Baumann

Eine Velo- und Fussgängerbrücke zwischen der Wyleregg und dem Viererfeld. Sie wäre ein Leuchtturmprojekt mit nationaler Ausstrahlung, ein zentraler Baustein der Velooffensive, finden die einen. Sie wäre nutzlose Geldverschwendung aus Prestigegründen, finden die anderen.

Laut Prognosen soll die Velobrücke 18,4 Millionen Franken kosten. Aber gemäss der Variantenevaluation der Planer könnte die Summe variieren – und zwar um plus/minus 50 Prozent (wir berichteten). Hinzu kommen laut den Planern Kostenrisiken von 6,6 Millionen Franken sowie jährliche Betriebs- und Unterhaltskosten von einer weiteren Viertelmillion. Kurz gesagt: Die Zahl 18,4 Millionen ist noch mit sehr viel Vorsicht zu geniessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.