Zum Hauptinhalt springen

SVP stellt drei Stapi-Kandidaten

Auch die SVP will in den Erlacherhof. Am Freitag hat der Wahlausschuss der SVP Stadt Bern bekannt gegeben, dass die Volkspartei mit drei Kandidaten fürs Stadtpräsidium antreten will. Mit Rudolf Friedli, Erich Hess und Daniel Lehmann.

CVP-Gemeinderat Reto Nause gab am Montag (15.08.2016) seiner Kandidatur fürs Berner Stadtpräsidium bekannt.
CVP-Gemeinderat Reto Nause gab am Montag (15.08.2016) seiner Kandidatur fürs Berner Stadtpräsidium bekannt.
Stefan Anderegg
Hat Interesse an Tschäppäts Amt: SVP-Parteipräsident Rudolf Friedli (29. Juli).
Hat Interesse an Tschäppäts Amt: SVP-Parteipräsident Rudolf Friedli (29. Juli).
Beat Mathys
Der amtierende Stapi Alexander Tschäppät (SP) legt auf Ende Jahr sein Amt nieder.
Der amtierende Stapi Alexander Tschäppät (SP) legt auf Ende Jahr sein Amt nieder.
Beat Mathys
1 / 9

Auch die SVP will bei der Nachfolge von Alexander Tschäppät (SP) mitmischen. Der Wahlausschuss schlägt vor, dass bei den Wahlen im November gleich drei SVP-Kandidaten für das Stadtpräsidium antreten. Und zwar Parteipräsident Rudolf Friedli, Nationalrat Erich Hess und Daniel Lehmann.

«Mit dem Dreiervorschlag manifestieren wir den Anspruch der SVP auf einen ­Gemeinderatssitz und wollen gleichzeitig die heutige mannigfaltige Auswahl an Kandidaten durch drei bürgerliche Kandidaten erweitern», heisst es in der Medienmitteilung des Wahlausschusses.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.