Zum Hauptinhalt springen

Streit in Belp: Auch Berner Broncos mischten mit

Beim blutigen Streit zwischen Motorradclubs in Belp waren auch Broncos beteiligt. «Da ist etwas aus dem Ruder gelaufen», sagt der ehemalige Bronco-Chef und Berner Stadtrat Jimy Hofer.

An der blutigen Auseinandersetzung vom Samstagabend in Belp waren auch Broncos beteiligt. (Symbolbild)
An der blutigen Auseinandersetzung vom Samstagabend in Belp waren auch Broncos beteiligt. (Symbolbild)
Adrian Moser
«Da ist etwas aus dem Ruder gelaufen», sagt der ehemalige Bronco-Chef und Berner Stadtrat Jimy Hofer.
«Da ist etwas aus dem Ruder gelaufen», sagt der ehemalige Bronco-Chef und Berner Stadtrat Jimy Hofer.
Urs Baumann
Die Polizei wurde wegen einer Auseinandersetzung mit mehreren Verletzten zum Motel Belp gerufen.
Die Polizei wurde wegen einer Auseinandersetzung mit mehreren Verletzten zum Motel Belp gerufen.
Leserreporter
1 / 19

Ein Bandenkrieg? Eine Abrechnung? Oder einfach ein Streit, der eskaliert ist? Die genauen Hintergründe zur blutigen Auseinandersetzung, die sich am Samstagabend in Belp vor einem Motel abgespielt hat, sind weiterhin unklar. Fakt ist: Es ging um einen Konflikt zwischen mehreren Motorradclubs, Schüsse fielen und Messer wurden gezückt. Die Bilanz: 34 angehaltene Personen, zwei Schwerverletzte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.