Streikende Thorberg-Häftlinge wieder an der Arbeit

Krauchthal

50 Häftlinge auf dem Thorberg haben am Montag ihren Streik nach rund 10 Tagen beendet. Am Freitag gab die Gefängnisleitung bekannt, die Einrichtung eines Sex-Zimmers zu prüfen.

Nachdem die Gefängnisleitung die Forderung der Häftlinge nach einem Beziehungszimmer auf dem Thorberg anerkannt hat, sind alle Insassen am Montag zur Arbeit erschienen.<p class='credit'>(Bild: Beat Mathys)</p>

Nachdem die Gefängnisleitung die Forderung der Häftlinge nach einem Beziehungszimmer auf dem Thorberg anerkannt hat, sind alle Insassen am Montag zur Arbeit erschienen.

(Bild: Beat Mathys)

Die Häftlinge in der Berner Justizvollzugsanstalt Thorberg, die vor über einer Woche in einen Streik traten, sind am Montag wieder zur Arbeit erschienen. Die Disziplinarmassnahmen wurden aufgehoben, wie Thorberg-Direktor Thomas Egger auf Anfrage erklärte.

Von den rund 180 Inhaftierten auf dem Thorberg traten am 17. November 50 Häftlinge in einen Streik. Sie verlangten unter anderem einen Begegnungsraum für intime Kontakte, einen höheren Lohn und mehr Essen.

Vergangenen Freitag gab Egger bekannt, die Geschäftsleitung der Justizvollzugsanstalt anerkenne die Forderung der Häftlinge nach einem Beziehungszimmer. Sie lasse ein Konzept ausarbeiten. Auf die restlichen Forderungen der Gefangenen ging die Thorberg-Leitung aber nicht ein.

Rädelsführer verlegt

Die acht mutmasslichen Rädelsführer des Streiks wurden von den übrigen Streikenden isoliert und in andere Einrichtungen verlegt. Die übrigen Streikenden wurden in ihren Zellen eingeschlossen und durften keine elektronischen Medien konsumieren. Sie hatten allerdings Anrecht auf eine Stunde Aufenthalt im Freien.

Diese disziplinarischen Massnahmen liefen am Montag aus, wie Egger ausführte. Alle Häftlinge seine «samt und sonders» zur Arbeit erschienen, wie der Gefängnisdirektor festhielt. Die Stimmung unter den Häftlingen sei ruhig gewesen. Bereits am vergangenen Freitag hatte Egger gesagt, er gehe davon aus, dass alle Häftlinge am Montag wieder zur Arbeit antreten werden.

tag/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt