Zum Hauptinhalt springen

Statthalter bewilligt erstes Teilprojekt in Wankdorf City

Der Baubeginn für das neue Berner Wirtschaftsviertel Wankdorf City rückt näher: Regierungsstatthalter Christoph Lerch hat die Baubewilligung für das erste Teilprojekt erteilt. Es handelt sich um das Bürogebäude «Twist Again» mit rund 1000 Arbeitsplätzen.

Lehnte die einzige Einsprache ab: Statthalter Christoph Lerch.
Lehnte die einzige Einsprache ab: Statthalter Christoph Lerch.
Adriana Bella

Das Projekt stammt von der Losinger Construction AG. Sie plant einen Büroneubau, ein öffentliches Restaurant mit Aussenterrasse sowie eine Einstellhalle für 103 Motorfahrzeuge und 300 Velos. Lerch lehnte die einzige Einsprache als «öffentlich-rechtlich unbegründet» ab, wie er am Dienstag mitteilte.

Das neue Dienstleistungs- und Geschäftsquartier Wankdorf City soll etappenweise in den nächsten 10 bis 15 Jahren gebaut werden. Drei weitere Baugesuche sind zurzeit noch hängig.

So will die Losinger Construction entlang der Bahngleise ein Dienstleistungsgebäude bauen, das dereinst den Hauptsitz der Post beherbergen soll. Die SBB Immobilien planen ihrerseits den Hauptsitz der SBB, und die Stadt Bern hat ein Baugesuch für Infrastruktur und Aussenraumgestaltung eingereicht.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch