Zum Hauptinhalt springen

Statt Familien wurden renitente Asylbewerber platziert

Am Mittwoch (3.9.3024) herrschte wieder Ruhe beim Asylzentrum Riggisberg. Die zerschlagenen Fenster sind mit Brettern notdürftig geflickt.
Im Vorfeld wurden den Riggisbergern asylsuchende Familien mit Kindern versprochen -  gekommen sind mehrheitlich junge Männer, die bereits andernorts negativ aufgefallen sind.
Dabei wurden sechs Personen verletzt und sechs Personen wurden angehalten.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.