Zum Hauptinhalt springen

Starthilfegerät löste Scheunenbrand aus

Die Ermittlungen zum Brand einer Maschinenhalle eines Bauernhofs in Ittigen im Februar sind abgeschlossen. Die Überhitzung eines Starthilfegeräts während des Ladevorgangs hat zum Brandausbruch geführt.

Auf einem Bauernhof an der Längfeldstrasse in Ittigen ist am Samstag (11.2.2017) ein Brand ausgebrochen.
Auf einem Bauernhof an der Längfeldstrasse in Ittigen ist am Samstag (11.2.2017) ein Brand ausgebrochen.
zvg/Kapo Bern
Es kam zu einer starken Rauchentwicklung, die...
Es kam zu einer starken Rauchentwicklung, die...
zvg/Kapo Bern
Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Leserreporter
1 / 11

Am Samstag, 11. Februar 2017, wurde die Maschinenhalle eines Bauernhofs an der Längfeldstrasse in Ittigen durch einen Brand stark beschädigt. Inzwischen sind die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen.

Eine Verkettung von unglücklichen Umständen führte dazu, dass sich ein sogenannter Akku-Booster, welcher als Starthilfe für Autos oder Motorräder benutzt wird, während des Ladevorgangs überhitzte und dies in der Folge zum Brand führte. Dies teilte die Kantonspolizei Bern am Montagmorgen mit.

Der Brand brach in der Werkstatt im Untergeschoss der Maschinenhalle aus. Durch den Brand wurden zudem zwei Autos sowie ein Motorrad zerstört. Der Sachschaden beläuft sich gemäss Abklärungen auf insgesamt mehrere hunderttausend Franken.

(pkb)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch