Zum Hauptinhalt springen

Stadtrat sagt Ja zu Erweiterung der Burgfeld-Schule

Die Volksschule Burgfeld soll saniert und ausgebaut werden: Das Berner Stadtparlament spricht sich deutlich aus für den entsprechenden Kredit von 10 Millionen Franken.

Die Schule Burgfeld soll saniert und ausgebaut werden (Symbolbild).
Die Schule Burgfeld soll saniert und ausgebaut werden (Symbolbild).
Keystone

Der Berner Stadtrat empfiehlt dem Stimmvolk, Ja zu sagen zu einem Kredit von 10,1 Millionen Franken für die Sanierung und Erweiterung der Volksschule Burgfeld. Das beschloss Berns Stadtparlament am Donnerstag mit 61 zu 6 Stimmen bei einer Enthaltung.

Voraussichtlich im November gelangt dieses Geschäft an die Stadtberner Urnen. An der Volksschule Burgfeld sollen künftig Primarschüler bis zur sechsten statt wie heute nur bis zur zweiten Klasse unterrichtet werden.

Diese Erweiterung ist nach Angaben der Stadtregierung nötig, weil in den Gebieten Schönberg Ost und Baumgarten die Schülerzahl steigt. Deshalb müssen die Bitzius- und Laubegg-Schulhäuser entlastet werden.

SDA/mib

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch