Stadtnomaden ziehen ins Gaswerkareal

Bern

Die Berner Stadtnomaden ziehen ab August auf das Gaswerkareal. Auf dem Zirkusplatz dürfen sie drei Monate bleiben. Die langfristige Lösung – der Umzug der Stadtnomaden nach Riedbach – ist noch immer durch Einsprachen blockiert.

  • loading indicator
Ralph Heiniger

Anfang Mai sind die Stadtnomaden in den Hirschenpark gezogen. Ende Juli läuft ihre Zeit dort ab. Ab dem ersten August haben sie für drei Monate einen Gebrauchsleihvertrag für den Zirkusplatz auf dem Gaswerkareal unterschreiben.

Stadtnomaden-Anwalt Daniel Kettiger spricht von einer «guten, unproblematischen» Lösung. «Man kann mit den Wohnwagen gut auf den Zirkusplatz fahren, es gibt zudem die Möglichkeit, gegen Bezahlung Strom und Wasser zu beziehen», erklärt Kettiger. Die Züglete vom Hirschenpark auf das Gaswerkareal bringe keine speziellen Unwägbarkeiten mit sich. «Die Wagen müssen dieses Mal wohl einfach via Bahnhof, also durch die Stadt, gezügelt werden.»

Keine direkten Nachbarn

Das Gelände gehört der Stadt Bern. Auch da sprechen die Verantwortlichen von einer guten Lösung. «Erfahrungsgemäss gibt es mit dem Standplatz der Stadtnomaden eher dann Probleme, wenn sich dieser in der Nähe von privaten Wohnliegenschaften oder an Zuwegen zu privaten Wohnungen befindet», erklärt Dagmar Boss, Adjunktin bei Immobilien Stadt Bern. «Das ist auf dem Gaswerkareal nicht der Fall.» Diese Woche hat die Stadt die Betriebe in der Umgebung über ihre künftigen Kurzzeit-nachbarn informiert. Laut Dagmar Boss gab es von dieser Seite keine Einwände, «sofern alles ordentlich ablaufe».

Riedbach blockiert

Im Herbst letzten Jahres hat sich die Stadtberner Stimmbevölkerung klar für die Stadtnomaden und für eine Zone für experimentelles Wohnen in Riedbach ausgesprochen. Wegen Einsprachen ist diese Zone noch immer blockiert. Das Amt für Gemeinden und Raumordnung hat die Zone zwar mittlerweile genehmigt, wie es vonseiten des Kantons auf Anfrage heisst.

Allerdings wurde die Beschwerde nun an die nächste Instanz weitergezogen. Ein Ende ist in dieser Angelegenheit noch nicht absehbar. «Es ist aus Sicht meiner Klienten unschön, dass es so lange dauert», sagt Stadtnomaden-Anwalt Kettiger.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt