Zum Hauptinhalt springen

Stadt unterstützt Lichtspektakel auch dieses Jahr

Der Berner Gemeinderat unterstützt auch dieses Jahr die Lichtschau auf dem Bundesplatz. Er sprach dem Projekt 180'000 Franken zu.

Zum vierten Mal findet das Lichtspektakel «Rendez-vous Bundesplatz» statt. (16. Oktober 2014)
Zum vierten Mal findet das Lichtspektakel «Rendez-vous Bundesplatz» statt. (16. Oktober 2014)
Michael Schroth
Unter dem Motto «Zeitreise im Paradies» werden Bilder an die Fassade des Bundeshauses projiziert.
Unter dem Motto «Zeitreise im Paradies» werden Bilder an die Fassade des Bundeshauses projiziert.
Michael Schroth
Die Vorstellung um 19 Uhr am Samstagabend fiel aufgrund eines Systemabsturzes aus.
Die Vorstellung um 19 Uhr am Samstagabend fiel aufgrund eines Systemabsturzes aus.
Sibylle Hartmann
1 / 10

Sie gehört fast schon zu Bern wie das Bundeshaus selbst: Das Licht- und Tonspektakel «Rendezvous Bundesplatz». Nun hat der Berner Gemeinderat entschieden, die Lichtschau auch dieses Jahr finanziell mit dem Betrag von 180'000 Franken zu unterstützen.

Der Berner Gemeinderat macht seine finanzielle Zusage unter dem Vorbehalt, dass es der Organisationsfirma Starlight Events GmbH gelingt, das Projekt auch dieses Jahr vollständig zu finanzieren. Zum fünften Mal soll «Rendezvous Bundesplatz» zwischen Oktober bis Ende November über die Bühne gehen.

Über eine halbe Million Besucher

«Das Spektakel belebt in einer eher ruhigen Zeit die Innenstadt und erfreut nicht nur Bernerinnen und Berner», schreibt die Berner Stadtregierung in einer Mitteilung. Die multimediale Schau habe mittlerweile nationale Bedeutung erlangt und sei damit beste Werbung für die Stadt Bern.

Organisiert wird «Rendezvous Bundesplatz» von der Starlight Events GmbH in Kilchberg ZH. Gemäss ihren Angaben besuchten im vergangenen Jahr total rund 620'000 Personen die jeweils 25-minütigen Vorstellungen.

SDA/sh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch