Zum Hauptinhalt springen

Bern lockert den Denkmalschutz

Die Stadt Bern hat rund ein Viertel aller geschützten Gebäude aus dem neuen Bauinventar gestrichen. Ganze Siedlungen, etwa das Wylergut, sind nicht mehr denkmalgeschützt. Am Mittwoch wird die neue Liste öffentlich gemacht.

Nicht mehr unter Schutz: Die Siedlung Wylergut im Norden Berns.
Nicht mehr unter Schutz: Die Siedlung Wylergut im Norden Berns.
Andreas Blatter
Freude bei Anwohnern: Urs Dürmüller, Marianna Zimmermann.
Freude bei Anwohnern: Urs Dürmüller, Marianna Zimmermann.
Urs Baumann
Dieses Gebäude im Zentrum von Lyss würde bei einer Reduktion auf 7% aus der Liste  der Inventarobjekte  gestrichen.
Dieses Gebäude im Zentrum von Lyss würde bei einer Reduktion auf 7% aus der Liste der Inventarobjekte gestrichen.
zvg
1 / 5

Wann ist ein Gebäude wertvoll? Finanziell ist die Frage leicht zu beantworten: Je mehr Nullen die Schätzung der Immobilie ergibt, desto höher der Wert. Komplizierter wird es beim kulturellen Wert eines Gebäudes. Oder wie es Jean-Daniel Gross ausdrückt: «Die Denkmalpflege ist eine ­emotionale Angelegenheit.» Der Mann muss es wissen. Er ist Berns oberster Denkmalpfleger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.