Stadt Bern startet DNA-Test für Hunde

Bern

Hundekot auf dem Trottoir, liegen gelassene Robidog-Säckli im Wald: Dagegen will die Stadt Bern nun vorgehen. Sie startet ein Pilotprojekt für eine Hunde-DNA-Datenbank. Alt-Stadtpräsident Alexander Tschäppät wird Hundeombudsmann.

  • loading indicator

3191 Hunde waren letztes Jahr in Bern registriert. «Hunde machen viel Freude», hält die Stadt einleitend auf ihrem «Merkblatt für Hundehalter» fest. Aber: «Nicht alle Mitbürgerinnen und Mitbürger haben an Ihrem Vierbeiner so viel Freude wie Sie», mahnt sie die Zweibeiner auch.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt