Zum Hauptinhalt springen

Sprunghafter Lausbub

Der Popstar des Jazz, Jamie Cullum, liebt das Gurtenfestival, weil das Publikum offen ist – auch für sein Gewirbel.

Jesses, was macht das Rumpelstilzchen da? Hackt auf den Flügeltasten herum, springt auf, rupft an seinem T-Shirt, erklimmt geschmeidig die Boxen und – springt. Jamie Cullum ist zurück auf dem Gurten, der Himmel ist ähnlich blau wie damals 2006, als ein britischer Lausbub das jazzfremde Publikum auf dem Berg verblüffte. Cullum selber sieht nicht viel älter aus und ist immer noch ein Energiebündel, um das sich das – diesmal von Beginn weg zahlreiche – Publikum manchmal fast ein bisschen sorgen muss. Etwa, wenn Cullum zwischen Begleitmusikern und -instrumenten herumwirbelt, auf seinen Stuhl raufklettert, umherfuchtelt und dann auf dem Bühnenboden liegen bleibt. Erschöpft, denn: Das Rumpelstilzchen kann nicht still sitzen. Und still sein schon gar nicht.

Ruhe vor dem Sturm

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.