Zum Hauptinhalt springen

Spielt der Markt im Warmbächli?

Nur Genossenschaften dürfen am Warmbächliweg bauen. Die Nachfrage ist momentan so gross wie das Angebot: Für die sechs Baufelder gingen bisher sechs Bewerbungen ein.

Hier wurde früher der Berner Kehricht verbrannt. Demnächst sollen am Warmbächliweg 250 Wohnungen entstehen.
Hier wurde früher der Berner Kehricht verbrannt. Demnächst sollen am Warmbächliweg 250 Wohnungen entstehen.
Stefan Anderegg

Die Kehrichtverbrennungsanlage ist weg. Stattdessen soll am Warmbächliweg die Überbauung «Strawberry Fields» entstehen. In diesem Frühling wurde das Vergabeverfahren für die Überbauung des Areals Warmbächliweg-Güterstrasse lanciert. Die Stadt will sämtliche Baufelder im Baurecht an gemeinnützige Wohnbaugenossenschaften abgegeben. Auf den sechs Baufeldern sollen rund 250 neue Wohnungen entstehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.