Zum Hauptinhalt springen

Ein YB-Trainingszentrum auf der Grossen Allmend?

YB nutzt die Gunst der Stunde, um wieder einmal seinen ­Bedarf nach Trainingsplätzen anzumelden. Der Club träumt von vier Plätzen auf der Grossen Allmend – und hofft auf Stadtpräsident Alec von Graffenried.

Grosse Allmend: Nahe vom Stade de Suisse möchte YB drei bis vier Plätze belegen.
Grosse Allmend: Nahe vom Stade de Suisse möchte YB drei bis vier Plätze belegen.
Lukas Lehmann, Keystone

Vor einem Jahr haute YB-Chef Wanja Greuel öffentlich auf den Tisch: «Der Sport hat keine Lobby in der Berner Politik», kritisierte er in dieser Zeitung. YB ­leide unter «katastrophalen» Trainingsbedingungen, und es sei «unverständlich, dass wir auf der Grossen Allmend nicht endlich einen kleinen Teil für eigene Plätze bekommen».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.